Grundschule von Andaromihomaky

Unser nächster Plan ist die Schulbänke zu beschaffen und einen Brunnen zu bauen.

Die Grundschule von Andaromihomaky liegt 20 Kilometer östlich von Tulear.

Der trockene Süden gehört zu den ärmsten Gegenden Madagaskars. Auch die Gegend um Tulear ist von der Hungerkatastrophe im Süden von Madagaskar bedroht. Das wertvollste Gut ist Wasser.

Die Hütten sind sehr einfach aus Stroh und Stöcken gebaut. Man fühlt sich wie in der Steinzeit. Die Analphabetenrate ist hier extrem hoch.

Das Dorf Andaromihomaky hat nun das erste massive Gebäude bekommen – die Grundschule. Hier finden die Dorfbewohner bei Zyklonen Unterschlupf.

CORONA bedingt konnten wir unsere Pläne mit der Schule nur zum Teil umsetzen. Immer noch sitzen die Kinder auf dem kahlen Boden und haben keine Schulbänke, Tafeln und auch keine Unterrichtsmaterialien. Wir konnten jetzt endlich die 220 Schulkinder mit Heften und Kugelschreibern ausstatten. In den kommenden Wochen werden wir dank einer größeren Spende auch die Schulbänke beschaffen können.

Derzeit prüfen wir die Möglichkeit, einen Brunnen für die Wasserversorgung zu graben, um die Essensversorgung für die 220 Kinder zu sichern.