Grundschule von Ambovosokafana

Unsere nächste Planung ist, der Dorfbevölkerung zu Einkommen zu verhelfen.

Die Grundschule von Ambovosokafana liegt 20 Kilometer östlich von Tulear.

Der trockene Süden gehört zu den ärmsten Gegenden Madagaskars. Das wertvollste Gut ist Wasser. Die Hütten sind sehr einfach aus Stroh und Stöcken gebaut. Man fühlt sich wie in der Steinzeit. Die Analphabetenrate ist hier extrem hoch.
Das Dorf Ambovosokafana hat nun das erste massive Gebäude bekommen – die Grundschule. Hier finden die Dorfbewohner bei Zyklonen Unterschlupf. Wir haben die Ausstattung der Schule mit Schulbänken, Büchern, Heften und Stiften finanziert. Derzeit prüfen wir die Möglichkeit, einen Brunnen für die Wasserversorgung zu graben.

Unsere nächste Planung ist, der Dorfbevölkerung zu Einkommen zu verhelfen. Bisher haben die Kinder in der Umgebung des Dorfes nach Feuerholz gesucht und dazu Stöcke abgeschnitten, die von den Eltern in Tulear verkauft wurden. Da die Kinder nun in die Schule gehen, benötigen die Eltern eine andere Einkommensmöglichkeit. Haben Sie hierzu eine Idee?