Täglich warmes Essen für 300 Schulkinder in Madagaskar in der neuen Schulkantine

Gemeinsam gegen den Hunger

Die Eltern und Dorfbewohner von Andaromihomaky (ca. 50 Kilometer östlich von Tulear, dem trockensten Gebiet in Madagaskar) haben uns bei dem Schulkantinenprojekt unterstützt. Auf einer Dorfversammlung wurden alle Einzelheiten besprochen. Wer kocht, woher kommen die Kocher, die Ausstattung für die Küche und die Lebensmittel, wo essen die Kinder? Das wichtigste Thema ist das Wasser für 300 Essen.

Schülerpatenschaften sichern die Finanzierung 

Patty, die Schuldirektorin vom College le Triomphe in Arivonimamo hat einen umfangreichen Finanzierungsplan aufgestellt. Durch die regelmäßigen Spendeneinnahmen (Schülerpatenschaften) ist die Versorgung für dieses Jahr zum Teil gesichert. Durch weitere Schülerpatenschaften möchten wir gerne eine ganzjährige Deckung der Kosten erreichen.
Die Investition in Höhe von ca. 1.500,00 Euro für ein festes Kantinengebäude mussten wir vorerst zurückstellen. Deswegen haben die Eltern und Dorfbewohner die Initiative ergriffen und statt dem festen Gebäude ein provisorisches „Restaurant“ in den Boden „gepflanzt“. Das war der Start für die Schulküche.

Gemeinsam mit den Eltern aus dem Dorf bereiten wir als Deutsch-Madagassischer Schulverein das Schulkantinenprojekt vor.       Statt einem festen Gebäude, wurde an einem Tag die neue Schulkantine von den Eltern in den Boden "gepflanzt"

Energiesparkocher für eine bessere Umwelt

Die Kocher wurden in Tulear beschafft. Es sind Energiesparkocher die von der gemeinnützigen Gesellschaft ADES aus der Schweiz entwickelt und in Madagaskar produziert werden. 75 % der sonst üblichen Holzkohle werden mit diesen Kochern eingespart. Ein toller Beitrag zum Umweltschutz, denn immer noch kochen 85 % der Familien in Madagaskar mit offenen Feuerstellen. Gemeinsam mit dem deutschen Startup BioPellets Energy werden wir im kommenden Jahr versuchen, die Holzkohle durch Graspellets zu ersetzen. Die Kocher sind schon dafür ausgelegt.

Unsere Küchenausrüstung inklusive "Mannschaft" ist bereit für 300 Schulessen täglich - Deutsch-Madagassischer-Schulverein e.V.       Kochen mit den Energiesparkochern von ADES Solar - 75% der Holzkohle werden eingespart

Wasser für die Schulkantine

Es gibt jetzt auch einen eigenen „Dienstwagen“ für das Kantinenprojekt, eine umweltfreundliche Luxusausführung (weil luftbereift) mit austauschbarem „Öko-Antrieb“. Das Zebu und der persönliche Fahrer werden vom Dorf bereitgestellt. So können jetzt die Lebensmittel und vor allem das Wasser von der 10 Km (!!!) entfernten Wasserstelle geholt werden.

Zebu Karren zum Transport von Wasser für die Schulkantine des Deutsch-Madagassischen Schulvereins e.V.      Schulranzen, Schulhefte und Stifte für das Schulprojekt in Madagaskar - DMS-Verein

Dazu gibt es für alle 300 Kinder das erste mal in Ihrem Leben Schulranzen und damit diese nicht leer sind auch die notwendigen Schulhefte und Stifte.

Die Kinder, die Eltern und wir sind glücklich, dass das Alles so toll funktioniert hat.

Lasst es Euch schmecken Kinder!

Ab jetzt 300 Schulessen täglich für die Kinder in der trockensten Region von Madagaskar    

Mit dem Spendenbutton am Ende der Seite können Sie uns per Kreditkarte über das sichere Zahlungssystem von PayPal oder direkt mit PayPal, unsere gemeinnützigen Arbeit unterstützen. Oder Sie nutzen unsere Kontoverbindung der Sozialbank, die Sie auf unserer Webseite “Spenden” finden.